20 – Sexualität und Konsens

In der 20. Folge von InSpektren sprechen Finn und Jay-Jay, weil Noir ja nicht wollte 😉 über Sexualität und Konsens. In der Folge gehen wir unter anderem auf die Definition von Konsens ein, besprechen den Unterschied zwischen Konsens und Kompromiss und bieten einen kurzen Abriss über die Konsensdebatte mit besonderem Augenmerk auf die A*spec-Community.

Transkript der Folge

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License

Content Notes

Gesamte Folge: Sexualität, Erwähnung verschiedener sexueller Handlungen, Sexuelle Übergriffe und Gewalt, Missachtung von Konsens
01:10:28-01:15:40 Schilderung einer grenzüberschreitenden Situation in der Konsens missachtet wird in Bezug auf einen Kuss und der Reaktion darauf
01:22:25-01:24:00 Heteronormative, amatonormative und allonormative Annahmen über Sexualität und Sex

Kapitelmarken

00:00:00 | Cold Open und Intro
00:00:27 | Inhaltshinweise
00:01:03 | Begrüßung
00:02:00 | Was ist Konsens?
00:03.40 | Konsens und Kompromiss
00:11:35 | Konkludentes Handeln
00:24:25 | Warum ist Konsens wichtig?
00:26:40 | Was braucht es für Konsens?
00:42:15 | Wann ist Konsens nicht möglich?
00:57:30 | Konsens differenzierter gedacht
01:02:50 | Konsensmodell von Emily Nagoski
01:07:58 | Konsens und Romantik
01:17:24 | Wie gehen wir mit Konsens um?
01:25:40 | Wie gehen wir mit Uneindeutigkeiten um?
01:33:40 | Lexikon: Novosexualität / Novoromantik
01:34:33 | Kulturecke: Ace. What Asexuality reveals about Desire, Society and the Meaning of Sex – Angela Chen
01:37:44 | Was nehmen wir mit?
01:39:34 | Verabschiedung
01:40:42 | Outro

Lexikon

Novosexualität, novosexuell/-romantisch – Eine novosexuelle Person deren sexuelle oder romantische Orientierung sich immer wieder mit verändert, da sich auch das eigene Geschlecht verändert (zum Beispiel weil sie genderfluid ist). Dadurch ist eine novosexuelle Person sich über längere Zeit hinweg nicht sicher, was ihre sexuelle oder romantische Orientierung ist.

Kulturecke

Angela Chen, Ace. What Asexuality Reveals About Desire, Society, and the Meaning of Sex (Beacon 2020) 224 Seiten. ISBN 978-0-807013-79-3.

Quellen

rechteasy.at: Schlüssiges Handeln

juraforum.de: konkludente Handlung

asexualagenda.wordpress.com: I am not enthusiastic about enthusiastic consent

konsenslernen.noblogs.org

jetzt.de: querfragen – Asexuelle Menschen, fühlt ihr euch manchmal zum Sex gedrängt?

feminismus101.de: Consent Culture

anschlaege.at: an-sage – nur Konsens ist Sex

asexualagenda.wordpress.com: sex is not always good

pinkstinks.de: Was ist sexueller Konsens?

prismaticentanglements.com: Willing Consent

asexualagenda.wordpress.com: Mapping the grey area of sexual experience: consent, compulsory sexuality, and sex normativity

asexualagenda.wordpress.com: What if we treated sex like a root canal? Preliminary thoughts on sex aversion, consent, and agency

asexualcuriosities.wordpress.com: Compromising positions

unwomen.org: When it comes to consent, there are no blurred lines

wirliebenkonsens.wordpress.com: Was ist das Zustimmungskonzept?

onesolutionrevolution.de: Let’s talk about sex: Über Konsens reden – aber wie?

Uns findet ihr außerdem hier

inspektren.eu
instagram: inspektren_podcast
facebook: InSpektren.Podcast
twitter: InSpektren
Mastodon: chaos.social/@inspektren
Discord: aspecgerman.de

Mail: inspektren@gmx.net

YouTube
Spotify
Apple Podcast
Google Podcast
SoundCloud

Shout-Outs

Introsprecher: Kijargo
Intro/Outro: John Bartmann – Jazzy DetectiveAudio-Player

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner