24 – Geschichte der Ace-Community Teil II (1960er bis 1990er)

In Folge 24 unterhalten Jay-Jay und Finn sich weiter über die Geschichte von Asexualität. Inzwischen sind sie beim Begriff “Asexualität” angelangt. Es geht los am Ende der 1960er-Jahre mit einer Erwähnung von Asexualität in der Satanistischen Bibel, bevor wir uns bevor wir uns über die Nutzung des Begriffs im Feminismus rasch in die Richtung einer Definition bewegen, die unserer heutigen schon recht ähnlich ist. Und dann kommen auch schon die ersten Studien zu Asexualität. Alles noch vor der Kommerzialisierung des Internets

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License

Content Notes

00:02:54-00:04:10 Vermischung von Asexualität und Zölibat
00:04:20-00:00:33 Acespec*-Feindlichkeit (Acefeindliches Gerichtsurteil, Sex als eheliche Pflicht)
00:10:14-00:12:09 Ace-Feindlichkeit (u. a. Vermischung von Asexualität und Zölibat, Acefeindliche Aussage)
00:11:05-00:12:02 Incels
00:12:10-00:16:00 Acefeindliche Aussagen, Überhöhung von Sex, Sexismus
00:16:20-00:17:20 Auslassung männlicher Asexualität; Vermischung von Asexualität sowie weiblicher Homosexualität und politischer Entscheidung
00:20:59-00:21:15 Kurze Erwähnung sexueller Übergriffe
00:23:00-00:25:00 Ace-Feindlichkeit (Unsichtbarmachung von Ace*spec-Personen, Pathologisierung, Vermischung mit Zölibat, etc.)
00:31:40-00:32:55 Ace-Feindlichkeit (Engführung von Asexualität auf eine Folge von Autismus)
00:38:00-00:39:30 Ace-Feindlichkeit (Reduktion von Asexualität auf einen Trend/Reaktion auf übersexualisierte Gesellschaft)
00:39:40-00:40:15 Queerfeindlichkeit (Homofeindlichkeit, Trans*-Feindlichkeit)

Kapitelmarken

00:00:00 | Vorstellung und Begrüßung
00:00:20 | Inhaltshinweise
00:01:13 | Intro
00:01:33 | Church of Satan (Chicago, USA, 1960er)
00:04:20 | Urteil des deutschen Bundesgerichtshof (Deutschland, 1960er)
00:09:38 | The Asexual Manifesto von Lisa Orlando (New York, USA, 1970er)
00:17:30 | Aktivistinnen am Barnard College (New York, USA, 1970er)
00:19:42 | David Bowie (England/USA, 1970er)
00:22:20 | Myra Johnson (New York, USA, 1970er)
00:25:40 | Michael D. Storms (USA, 1970er)
00:28:23 | Paula Nurius (USA, 1980er)
00:29:50 | Toby aka Jim Sinclair (USA, 1980er)
00:33:00 | Boston Marriages (USA, 1990er)
00:35:05 | Britische Studie (England, 1990er)
00:42:20 | Lexikon: Aegosexuell/-romantisch
00:43:45 | Kulturecke: YouTube-Channel Kaz Rowe
00:45:35 | Was nehmen wir mit?
00:48:16 | Verabschiedung
00:49:52 | Outro

Lexikon

Aegosexuell/Aegoromantisch (früher Autochorisexuell bei Bogart und Autoerotic bei Myra T. Johnson): Ein Begriff, der eine Person beschreibt, die sexuelle/romantische Anziehung losgelöst von der eigenen Person empfindet. Das kann beispielsweise bedeuten, dass sexuelles Verlangen vorhanden ist und in Form von Fantasien ausgelebt wird, aber keine sexuelle Beziehung gewünscht wird. Ein anderes Beispiel wäre, dass Masturbation und Pornographiekonsum stattfinden, aber sexuelle Handlungen mit anderen Personen als unangenehm oder unpassend empfunden werden. In Bezug auf romantische Anziehung könnte sich zum Beispiel eine Person als aegoromantisch bezeichnen, wenn sie gerne romantische Literatur konsumiert, aber selbst keinen Wunsch nach einer Beziehung oder romantischen Interaktionen hat.

Kulturecke

YouTube-Channel von Kaz Rowe, Themen: Geschichte, queere Geschichte

Quellen

Timelines und Überblick:

Carmilla DeWinter, Das Asexuelle Spektrum. Eine Erkundungstour, 2021

Katharina Kroschel/Annika Baumgart, (Un)sichtbar gemacht. Perspektiven auf Aromantik und Asexualität, 2022

nextstepcake.wordpress.com: Specific Topics in Asexual History

nextstepcake.wordpress.com: Carnival of Aces July 2015 Wrap-up: Asexual History

aktivista.net: Zeitleiste [PDF]

en.wikipedia.org: Timeline of asexual history

slate.com: Finding Asexuality in the Archives

asexuals.net: The history of asexuality

Weitere Quellen:

churchofsatan.com: Asexuality and Satanism

Anton Szandor LaVey, Die satanistische Bibel, 1969 [PDF]

Lisa Orlando, The Asexual Manifesto, 1972 [PDF]

rollingstone.com: Beat Godfather Meets Glitter Mainman: William Burroughs Interviews David Bowie

Zusammenfassung Johnson, 1977, Asexual and autoerotic women: two invisible groups. In H. Gorchros & J. Gochros (Eds.), The Sexually Oppressed. New York: Associated Press [Link]

Michael D. Storms, Theories of sexual orientations. Journal of Personality and Social Psychology Vol. 38 Nr. 5 (1980) S. 783-792 [PDF]

Asexual men and women. Living without Sex, in: Elisabetta Ruspini, Diversity in family life, 2015 [Link]

youtube.com: Toby: Neuter, genderless person Playlist

Esther Rothblum/Brehomy Kathleen: Boston marriages. Romantic but asexual relationships among contemporary lesbians, 1993

edition.cnn.com: Study: One in 100 adults asexual

archive.psuvanguard.com: When gay, bi or straight just doesn’t fit

Athony Bogart, Asexuality.Prevalence and Associated Factors in a National Probability Sample, 2004 [PDF]

Shout-Outs

Introsprecher: Kijargo
Intro/Outro: John Bartmann – Jazzy DetectiveAudio-Player

Uns findet ihr außerdem hier

inspektren.eu
instagram: inspektren_podcast
facebook: InSpektren.Podcast
twitter: InSpektren
Mastodon: chaos.social/@inspektren
Discord: aspecgerman.de

Mail: inspektren@gmx.net

YouTube
Spotify
Apple Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner